Kalabrien - Italiens grüne Stiefelspitze

Kalabrien : kleine Bucht am Capo Vaticano, glasklares Wasser

„Benvenuti in Calabria“ – so heißen euch die Einheimischen in der südlichsten kontinentalen Region Italiens willkommen. Und sie meinen das auch so!  Die Kalabresen sind überaus gastfreundliche Menschen, die Besuchern mit Freuden ihre Region zeigen und sie aber auch gerne mal nach allen Regeln der (kalabrischen) Kunst bewirten.

 

Auf den folgenden Seiten erfahrt ihr allgemein etwas zur „grünen Stiefelspitze“, ihrer Natur und ihren Menschen, größeren und kleineren StädtenKultur & Geschichte, den Spezialitäten sowie den Äolischen Inseln, die zwar eigentlich zu Sizilien gehören, jedoch auch von Kalabrien aus recht einfach besucht werden können.

 

 


Zunächst ein paar allgemeine Eckdaten und wer mag, kann auch ein Video anschauen, welches ich vor einiger Zeit mal gedreht habe, in dem ich Kalabrien kurz vorstelle:

Geografische Lage:

Karte: Lage Kalabriens in Italien - Stiefelspitze

Kalabrien erstreckt sich auf einer Fläche von15.080 km² und wird auch die grüne Stiefelspitze Italiens genannt, im Norden grenzt es an die Basilikata und Apulien, ansonsten ist die ca.780km lange Küste östlich vom Ionischen und westlich vomTyrrhenischen Meer umspült. Ganz im Süden trennen in der Meerenge von Messina an der engsten Stelle nur drei Kilometer Kalabrien von Sizilien.

 

 

 

 

Politische Situation:

Die Region ist unterteilt in fünf Provinzen – Cosenza, Crotone, Catanzaro, Vibo Valentia und Reggio Calabria, in denen 1.958.238 Menschen(Stand 31. Dezember 2012) wohnen. Die Hauptstadt ist Catanzaro, wobei Reggio Calabria jedoch die größte Stadt ist.

 

Am bekanntesten sind wohl die zwei kleinen Städtchen Tropea – bekannt bspw. für die Zwiebelmarmelade –  und Pizzo – bekannt für sein Tartufo – Eis, beide auf der tyrrhenischen Seite Kalabriens gelegen.



... Instagram:   

... Twitter:   

Loading

Kontakt:

Email: info@nicys.de

Anrufen/WhatsApp: 0039 3498110729