Rezept: Tiramisu

Hallooooooo, 

 

heute habe ich ein wirklich richtig italienisches Rezept für euch und zwar für einen Tiramisu ;).

Dieses Mal habe ich jedoch nicht selbst gebacken, sondern meiner Schwägerin über die Schulter geschaut und mitgefilmt, denn sie macht eindeutig den besten:

Zutaten:

 

500g Mascarpone

500ml Schlagsahne

13 EL Zucker

6 mittelgroße frische Eier (!die Eier bleiben roh, deswegen unbedingt auf Frische achten!)

400g Löffelbiskuits

ca. 1,5l Kaffee

 

ungesüßtes Kakaopulver

 

 

 

Zubereitung:  

 

 

Als erstes muss der Kaffee zubereitet werden, am besten mit einer großen Mokkakanne, wer die nicht hat, kann auch einige Espresso zubereiten und diese eventuell mit etwas Wasser verdünnen. Ist auch kein Espresso vorhanden, geht es sicher auch mit starkem Filterkaffee.

Die angegebene Menge vorbereiten, mit einem gehäuften EL Zucker leicht süßen und abkühlen lassen.

 

Dann müssen die Eier getrennt und das Eigelb mit 12EL Zucker und das Eiweiß zu Schnee aufschlagen werden. Das Eiweiß ist steif genug, wenn es in der Schüssel haften bleibt. Anschließend die Sahne ebenfalls steif schlagen, ggf. etwas Sahnesteif / Sanapart hinzufügen um die Festigkeit zu erhöhen. 

Nun das aufgeschlagene Eigelb mit dem Eiweiß und der Sahne kurz und vorsichtig auf kleiner Stufe verrühren, die Mascarpone hinzufügen und alles zu einer geschmeidigen Creme rühren.

 

Die Creme in den Kühlschrank stellen.

 

Nun kommen die Löffelbiskuits und der Kaffee an die Reihe. Als Form für den Tiramisu bietet sich eine große rechteckige Auflaufform an. Die Löffelbiskuits müssen nach eines nach anderen für 4 Sekunden in den Kaffee getaucht werden um sie dann gleichmäßig in die Auflaufform zu verteilen bis der Boden komplett bedeckt ist.

 

Nun ist die erste Biskuitschicht fertig und kann einmal gleichmäßig mit der Creme bedeckt werden. Auf die erste Cremeschicht folgt nun eine zweite Biskuitschicht. Solltet ihr merken, dass ihr schon mehr als die Hälfte des Kaffees verbraucht hat, dann könnt ihr ihn auch etwas mit Wasser auffüllen. Wenn wiederum die zweite Biskuitschicht komplett ist, bedeckt ihr sie wieder mit der Creme und siebt anschließend etwas (ungesüßtes) Kakaopulver über die Creme.

 

Nun kommt der Tiramisu am besten über Nacht in den Kühlschrank damit er gut durchziehen kann. 

 

Guten Appetit! - Buon appetito!

 

 

PS: in den meisten Tiramisu-Rezepten wird der Creme keine Sahne hinzugefügt, jedoch finde ich auch es besser mit Sahne, da sie dem Kuchen einen leichteren Geschmack verleiht.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sievim (Dienstag, 28 Februar 2017 23:08)

    Sieht lecker aus und will ich unbedingt probieren ��


... Instagram:   

... Twitter:   

Loading

Kontakt:

Email: info@nicys.de

Anrufen/WhatsApp: 0039 3498110729