Tagesausflug nach Ischia

Hallo ihr Lieben, 

 

leider habe ich in den letzten Wochen nicht so viel Zeit gehabt für neue Blogbeiträge und Videos, dafür gibt es in den nächsten Tagen einige Beiträge zu Kampanien.

 

Viel Lesevergnügen wünsche ich euch! ;)

 

 

Da mich vor ein paar Wochen meine Family hier in Süditalien besucht hat, haben wir die Gunst der Stunde genutzt und sind nach Ischia gefahren und zwar mit einem Tragflächenboot von Sorrent aus. Die Insel Ischia ist aber auch von Neapel aus mit der Fähre zu erreichen, wer will kann da auch sein Auto mitnehmen. Die Überfahrt dauert nicht lange, mit einem Tragflächenboot ca. 40min, mit der Fähre dauert es etwas länger.

 

Da meine Kollegin länger auf Ischia gelebt hatte, bekamen wir ganz spontan die Möglichkeit eine Inselrundfahrt mit einem deutschsprachigen Fahrer zu machen. Das heißt wir wurden am Hafen von Ischia abgeholt und sind von dort erstmal eine sehr enge Straße nach oben gefahren, wobei wir uns gefragt haben, wo es denn nun hin geht. Das Ziel war ein wunderbarer Aussichtspunkt, von dem aus man über den gesamten Hafen von Ischia, zur Nachbarinsel Procida und in den Golf von Neapel mit dem Vesuv schauen konnte.

 

Ischia ist die größte der Phlegräischen Inseln, welches allesamt Vulkaninseln sind und sich im Napoletanischen Golf befinden. Sie gehört zur Provinz Neapel, auf der Insel selbst gibt es 6 Gemeinden:

Ischia, Casamicciola Terme, Lacco Ameno, Forio, Serrara Fontana und Barano d’Ischia. In der Mitte der Insel erhebt sich der Berg Epomeo (789m hoch), den man bei eine Inselrundfahrt praktisch einmal umrundet.

 

 


Wir sind von Ischia Porto, also dem Hafen, aus an der Nordküste entlang zunächst durch Casamicciola Terme gefahren, vorbei an einer schönen Uferpromenade und einigen Stränden. In diesem und dem Nebenort gibt es viele Thermen, für die Ischia auch sehr bekannt ist. Da Ischia vulkanischen Urspungs ist, gibt es immer noch einige heiße Quellen, in denen man es sich gut gehen lassen kann. Erwähnenswert ist der hohe Radon-Gehalt des Quellwassers, welcher bei rheumatischen Erkrankungen helfen soll.

 

 

Eine der Thermen (in Forio) bspw. sind die Giardini di Poseidon, welche vom 15.April bis Ende Oktober jeden Tag geöffnet sind. Der Eintritt für einen ganzen Tag beträgt ca. € 32,00 pro Erwachsener, Kinder dürfen nicht alle Bereiche der Therme besuchen.

http://www.giardiniposeidonterme.com/de

 

 

 

In Casamicciola haben wir auch den sogenannten Pilz ("Il Fungo") gesehen, ein Fels am Meer, welcher im Laufe der Zeit durch Wind & Wetter die Form eines Pilzes angenommen hat.

 

Anschließend hat uns unser Taxifahrer mit zu einem anderen Aussichtspunkt genommen: eine kleine Bucht in Lacco Ameno, dem Ort nach Casamicciola Terme, wo die Geschichte zur Schutzheiligen Ischias ihren Anfang nimmt, die ungefähr so erzählt wird:

 

Restituta kam auf einem zerfallenden Holzboot aus Afrika, welches von dem Schiff ihrer Peiniger gezogen wurde. Diese setzten das kleine Ruderboot in Flammen, doch auf wunderliche Weise schien es, dass der Körper Restitutas nicht Opfer der Flammen wurde.

Das Boot trieb in die Bucht von San Montano (Lacco Ameno), wo die Gepeinigte an Land ging und nach jedem Schritt, den sie tat, erblühten weiße Blumen an der Stelle ihres Fußabdruckes.

 

Nun ist sie die Schutzheilige Ischias, zu deren Ehren jedes Jahr im Mai (ca. 16. - 18.) verschiedene Prozessionen und Feste veranstaltet werden.

 

 

So, und damit es nicht zu viel auf einmal wird, gibt es sobald wie möglich den zweiten Teil des Berichts... natürlich wie immer, hier auf meinem Blog :D.

 

Einen schönen Tag, Abend oder auch gute Nacht!

 

Viele liebe Grüße, eure Nicy

 

 

PS: Vergesst nicht, einen Kommentar dazulassen, vielleicht wart ihr ja auch schon mal auf Ischia, habt den einen oder anderen Tipp oder ihr habt eine Frage?

Ich freue mich über jeden Kommentar! Alles Liebe!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    omop (Donnerstag, 20 Oktober 2016 15:42)

    Ischia ist eine sehr schöne Insel,wo man wunderbar in alles Ruhe Urlaub machen kann.Wir verbrachten unseren Urlaub in einem Hotel,welches fast an einem Felsen
    hing. Auf der Terrasse hatte man das Gefühl auf dem Meer zu schweben.Außerdem hatte man eine wunderbare Aussicht nach allen Himmelsrichtungen. Ischia ist sehr zu empfehlen, auch zum Wandern.


... Instagram:   

... Twitter:   

Loading


Kontakt:

Email: info@nicys.de

Tel. / WhatsApp: 0049 1577 7549929